Marcel Pfenning

Emphatische Kommunikation für Leader*innen

Nach­dem Mar­cel Pfen­ning mit 23 Jah­ren beruf­lich eigent­lich schon alles erreicht hat­te, was er sich jemals erträumt hat­te, aber trotz­dem immer unglück­li­cher wur­de, stell­te er fest, dass es nicht zu dau­er­haf­tem Erfolg füh­ren kann, wenn man ein Leben führt, das Zeug­nis­se, Zer­ti­fi­ka­te und Erwar­tun­gen Ande­rer in den Mit­tel­punkt rückt und dar­über die eige­ne Per­son ver­nach­läs­sigt. Die­se Idee und ihre Umset­zung zie­hen sich wie ein roter Faden durch die ver­gan­ge­nen zehn Jah­re von Mar­cel Pfen­ning, in denen er vom klas­si­schen Lebens­läu­fer zum Lebens­werk­ar­chi­tek­ten wur­de. Heu­te arbei­tet Mar­cel Pfen­ning als Lea­ders­hip Trai­ner und führt sein eige­nes Unter­neh­men. In sei­ner täg­li­chen Arbeit unter­stützt er Unter­neh­men dabei, bei Mitarbeiter*innen Erkennt­nis­pro­zes­se anzu­sto­ßen und sie in ihrer eige­nen Ent­wick­lung zu unter­stüt­zen. So wer­den die Grund­la­gen für über­durch­schnitt­li­ches Enga­ge­ment und eigen­ver­ant­wort­li­che Leis­tungs­be­reit­schaft gelegt. Dabei ori­en­tiert sich Mar­cel Pfen­ning immer an sei­nem Mot­to: Erfolg er-folgt für den, der sich selbst folgt!

x