Gendergerechte Sprache und Antisexismus

Inhalte der Keynote:

Um gen­der­ge­rech­te Spra­che in einem Unter­neh­men ein­zu­füh­ren und dau­er­haft im sprach­li­chen All­tag zu ver­an­kern, reicht es nicht, nur ein Gen­der­stern­chen ein­zu­füh­ren. Viel­mehr müs­sen zual­ler­erst die Ste­reo­ty­pe kri­tisch hin­ter­fragt wer­den, die dem Sprach­ge­brauch zugrun­de lie­gen. Im All­tag erschei­nen Ste­reo­ty­pe oft unver­meid­bar und harm­los, im beruf­li­chen Kon­text kön­nen sie jedoch schnell Pro­ble­me ver­ur­sa­chen. Mit ste­reo­ty­pen Bezeich­nun­gen gehen häu­fig Abwer­tun­gen ein­her, was die Wör­ter Klatsch­tan­te oder Gefühls­hei­ni bele­gen. In die­sem Vor­trag erfah­ren Sie, wie Ste­reo­ty­pe sich – häu­fig unbe­merkt oder unbe­ab­sich­tigt – im Wort­schatz von Teams oder gan­zen Orga­ni­sa­tio­nen ver­fes­ti­gen und wie einem dis­kri­mi­nie­ren­den Wort­ge­brauch ent­ge­gen­ge­steu­ert wer­den kann.

Über Petra Mazreku:

Petra Maz­re­ku ist als Assis­tenz der Geschäfts­füh­rung und Bera­te­rin bei LUB tätig. Petra ist stu­dier­te Betriebs­wir­tin (B.A.), zwei­fa­che Grün­de­rin und Mana­ge­rin ihrer 5‑köpfigen Fami­lie, die außer ihr nur aus Män­nern besteht. Ganz beson­ders wich­tig sind ihr die The­men „Frau­en und Macht“ sowie die Unter­stüt­zung weib­li­cher Kar­rie­re­plä­ne in Wirt­schaft und Poli­tik. Petra ver­ant­wor­tet den Bereich Event­ma­nage­ment und all­ge­mei­nes Office Manage­ment bei LUB.

FATALER Newsletter

Jetzt abonnieren. Einmal im Monat die neusten Inhalte aus unserer Forschung und Beratung erhalten.